Bauinformant bloggt Beton

BETON aus Leidenschaft und Profession

Posts Tagged ‘Betondesign

USB Sticks made out of Concrete / USB-Sticks aus Beton

with one comment

Beton-USB-Sticks haben soviel Gigabyte wie sie in Gramm wiegen

Designer Shu-Chun Hsiao has crafted a USB memory stick from cement. The storage capacity of the USB is embossed into the concrete block whose weight is similar to the capacity in terms of grams, 256gb -> 256 grams.

via Yankodesign (mit weiteren Abbildungen)

Written by bauinformant

26. Mai 2010 at 21:50

Betonschmuck

leave a comment »

Schmückendes BetonBeiwerk

Der Einsatz von Beton in der Architektur ist selbstverständlich, im Möbelbau trendig, als Schmuckstück jedoch eher ungewohnt. Immer mehr Designer erkennen jedoch in dem Baumaterial „Beton“ neue Möglichkeiten für das Schmuckdesign. Aus dem spannungsreichen Zusammenspiel zwischen dem ursprünglichen Beton und edlen Metallen, entstehen kleine Kunstwerke von schlichter Eleganz.

Nachfolgend finden Sie einige Links zu Designern, die den Beton zu einzigartigen Schmuckstücken verarbeiten:

________________________________________________________________________________________________________________

ATELIER WIENEKE und ROUNDBAU
________________________________________________________________________________________________________________

ringe_beton ring_beton

Atelier Wieneke, Köln
Der Schmuck wird vorwiegend aus Edelstahl und Silber gefertigt als Unikat oder in Kleinserie hergestellt. Für den Betonschmuck kommt ein Spezialzement zum Einsatz. Rodrian hat dafür ihre eigene Spezialmischung entwickelt. Es werden z. B. feiner Quarzsand oder schwarzer Sand aus Norwegen verwendet, der maximal einen Durchmesser von einem Millimeter haben darf.

________________________________________________________________________________________________________________

TOBIAS SAUER
________________________________________________________________________________________________________________

Ring_beton_sauer „BETON…es kommt darauf an, was man daraus macht“ sagte sich Tobias Sauer, freischaffender Künstler und Schmuckdesigner aus Klagenfurt. Er erkannte in dem Baumaterial neue Möglichkeiten für das Schmuckdesign. Zurzeit arbeitet er an einer Kollektion, in der er fantasievoll Beton in tragbare Schmuckstücke einarbeitet. Dabei kombiniert er den oft als langweilig und kalt verschmähten, doch von seiner Oberflächenstruktur hochinteressanten Beton mit geschliffenen oder unbearbeiteten Edelsteinen, mit Eisennägeln oder auch mit verschiedenen Farbpigmenten. Email: info@atelier-sauer.de, Website im Aufbau

________________________________________________________________________________________________________________

PATRICE FABRE
________________________________________________________________________________________________________________

beton_fabrebetonring_fabre Das sich der ursprüngliche Werkstoff Beton durchaus auch mit Gold und Diamanten sehen lassen kann, zeigen die Arbeiten des Parisers Schmuckdesigners Patrice Fabre.

Direktlink zu seiner Betonschmuckkollektion (externer Link: sie verlassen diese Seite):
________________________________________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________________________________________

Written by bauinformant

27. Mai 2009 at 12:33

Möbel aus Beton

leave a comment »

LogoBauinformant

Design aus Zement, Sand und Wasser – Betonmöbel

Der Baustoff Beton lässt sich in jede beliebige Form gießen, er ist frei formbar, stabil und kann unzählige Farben annehmen. Durch eine Vielzahl von Bearbeitungstechniken wird den gestalterischen Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Sichtbeton kommt immer häufiger im Innenraum zum Einsatz. Der Einsatz von farbigem Beton, Fotobeton und lichtdurchlässigen Beton (Lichtbeton) erschafft einzigartige Designobjekte.

Als Faustformel gilt:  Je niedriger das Verhältnis zwischen Wasser und Zement ist, desto besser wird der Beton. Die eigentliche Herausforderung stellt aber der Formenbau dar: Gussformen, in denen die Betonmischung verfestigt, um danach möglichst schnell und an einem Stück herausgelöst zu werden. Zudem kann das Gewicht der Betonmöbel problematisch werden. Um dieses zu verringern, werden die Betonmöbel meistens mit Leichtbaukernen ausgestattet.

Betonmöbel sind Möbel für Individualisten und Puristen, da Betonmöbel fast immer als Unikate oder in Kleinserien hergestellt werden. Die Anschaffungskosten sind somit vergleichsweise hoch und die Flexibilität des Möbelstückes auf Grund des hohen Eigengewichts oftmals eingeschränkt.

Für Neubauten ist das meist kein Problem, wer aber den Kauf von größeren Betonmöbeln plant, sollte auf  jeden Falle vorher einen Statiker zu Rate ziehen. Eine große Badewanne von etwa 1,2 mal 2 Metern kann nämlich eine bis 1,5 Tonnen wiegen und das ohne Wasser.

————————————————————————————————————————

bauinformant Linkspender:
Nachfolgend werden einige Unternehmen und Designer vorgestellt, die in besonderer Weise mit dem Baustoff Beton umgehen:

Locus Caementitium
Villa Rocca
Henning Harr Betondesign
Die Betonköpfe
Form in Funktion
Werkform
Francesco Passaniti
material raum form
Betonmöbel Berlin
Beton Manufactur
Jochen Korn
Alexis Oehler
betoniu – wohnen mit beton
Blend-Werk (Leuchten)
Jörg Spiecker
roundbau – Katja Rodrian
Serafini Interior
Igneous (ZA) Sitzmöbel
b.ton-Jennifer Paul
OGGI – Beton in bestform
efecto
jörg schulze-roloff
Rudolf Kalt
stayconcrete
REC Bauelemente
diri Betonmanufaktur
Betonkultur
Jörg Sander

Written by bauinformant

25. Mai 2009 at 09:41