Bauinformant bloggt Beton

BETON aus Leidenschaft und Profession

Archive for the ‘Preise & Auszeichnungen’ Category

Architekturpreis Beton 2011 ausgeschrieben

leave a comment »

Die deutsche Beton- und Zementindustrie lobt für das Jahr 2011 zum 18. Mal seit 1975 den „Architekturpreis Beton“ aus. Er gehört zu den wichtigsten etablierten Architekturpreisen und zeichnet beispielhafte Bauwerke aus, die mit zementgebundenen Baustoffen in Deutschland errichtet wurden. Die Ausschreibung erfolgt erneut in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA).

Neben der architektonischen und städtebaulichen Qualität sowie dem innovativen und materialgerechten Einsatz des Baustoffs Beton sind es vor allem die immer wichtiger werdenden Fragen des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens, nach denen die Kriterien für die Vergabe des Preises formuliert sind. Nur wenn hierfür gute und sinnvolle Lösungen mit funktionalen und ästhetischen Anforderungen kombiniert werden, können zukunftsfähige Gebäude entstehen.

Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Ingenieure und Bauherren. Neben Wohn-, Verwaltungs- und Industriegebäuden können für den Wettbewerb auch Ingenieurbauwerke wie Brücken, Tunnel oder größere Sportstätten eingereicht werden. Ebenso sind landschaftsplanerische Entwürfe zugelassen. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Er kann an Einzelpersonen oder an Personengruppen, ganz oder geteilt, vergeben werden. Die vorgeschlagenen Objekte müssen nach dem 1. Januar 2007 fertig gestellt worden sein und sich innerhalb Deutschlands befinden.

„Für uns hat die Auslobung für das Jahr 2011 eine besondere Bedeutung,“ so Dr. Martin Schneider, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Zementindustrie (BDZ), „wurde doch vor genau 100 Jahren die ‚Centralstelle zur Förderung der Deutschen Portland-Cementindustrie’ aus dem ‚Verein Deutscher Cement-Fabrikanten’ heraus gegründet, aus der dann 1949 der heutige BDZ hervorgegangen ist.“ Dieser historische Bezug hatte bereits die erstmalige Auslobung des Preises begleitet. Auch seinerzeit gab ein Jubiläum den Anlass: das damalige 25-jährige Bestehen des Bundesverbandes. Die Liste mit den Namen von Preisträgern und Objekten, die seither prämiert wurden, ist lang und eindrucksvoll.

66 Bauwerke wurden im Laufe der Zeit mit dem Architekturpreis Beton bedacht, 49 Lobende Erwähnungen ausgesprochen. Unter den Preisträgern zu finden sind junge Büros ebenso wie bereits renommierte oder auch international arbeitende Architekten und Ingenieure. Museen, Rathäuser, Bürobauten, kleine und große Wohngebäude, aber auch Fernsehtürme oder Fußgängerbrücken – Bauwerke aus dem gesamten Anwendungsbereich von Beton sind vertreten. Gemeinsam ist ihnen allen der besonders vorbildliche Umgang mit dem Baustoff.

Pressemeldung 15.06.10,  Bundesverband der Deutschen Zementindustrie e.V.

zur  Auslobung 2011

Written by bauinformant

15. Juni 2010 at 16:58

Pritzker Preis 2010 – 普利兹克奖2010年

leave a comment »

Architektur

Japanisches Architekten-Duo erhält Pritzker-Preis

日本建 筑师两人获得普利兹克奖

Los Angeles/Tokio (dpa) – Der Pritzker-Preis, die mit 100 000 Dollar weltweit höchste Auszeichnung für Architekten, geht in diesem Jahr nach Japan. Preisträger sind Kazuyo Sejima und ihr Kollege Ryue Nishizawa, die Gründer des Architektenbüros Sanaa in Tokio.

Pressespiegel:

www.zeit.de
www.focus.de
www.derstandard.at
www.tagesspiegel.de
www.tt.com
www.nachrichten.at
www.nzz.ch
www.dcrs.de

Homepage des Pritzker-Preises: http://www.pritzkerprize.com/

Pritzker Preisträger 1979-2009

Architekturpreis Beton – Prämierte Architekten seit 1975

leave a comment »

Der Architekturpreis Beton wurde 1973 aus Anlass des 25-Jährigen Bestehens des Bundesverbandes der Deutschen Zementindustrie gestiftet, um gutgestaltete Betonbauten bekanntzumachen. Er wird seither im zweijährigen Turnus verliehen und zählt zu den wichtigsten etablierten Architekturpreisen Deutschlands.

PRÄMIERTE ARCHITEKTEN SEIT 1975:

Written by bauinformant

26. Mai 2009 at 11:00

Pritzker-Preis 2009

with 2 comments

Der Schweizer Architekt Peter Zumthor (* 26. April 1943 in Basel, Schweiz) erhielt für sein Lebenswerk den Pritzker-Preis 2009 für Baukunst (dotiert mit 200.000 Dollar). Die Überreichung findet am 29. Mai 2009 in Buenos Aires statt. Diese Auszeichnung gilt als eine der weltweit höchsten Auszeichnungen für Architekten. Der Pritzker-Preis wird seit 1979 vergeben.

Zu einem seiner bekanntesten Bauten zählt die Therme Vals, die bereits zu Zumthors Lebzeiten 1998 vom Kanton Graubünden unter Denkmalschutz gestellt wurde.
Therme Vals

Therme Vals

Bregenz_kunsthaus_zumthor_2002_01

Kunsthaus Bregenz

_________________________________________________________________

Pritzker Preisträger der vergangenen Jahre:
2008: Jean Nouvel, Frankreich
2007: Richard Rogers, Großbritannien
2006: Paulo Mendes da Rocha, Brasilien
2005: Thom Mayne, USA
2004: Zaha Hadid, Großbritannien / Irak2003: Jorn Utzon, Dänemark
2002: Glenn Murcutt, Australien
2001: Jacques Herzog und Pierre de Meuron, Schweiz
2000: Rem Kohlhaas, Niederlande
1999: Norman Foster, Großbritannien
1998: Renzo Piano, Italien
1997: Sverre Fehn, Norwegen
1996: Rafael Moneo, Spanien
1995: Tadao Ando, Japan
1994: Christian de Portzamparc, Frankreich
1993: Fumihiko Maki, Japan
1992: Alvaro Siza, Portugal
1991: Robert Venturi
1990: Aldo Rossi, Italien
1989: Frank Gehry, Kanada
1988: Gordon Bunshaft, USA und Oscar Niemeyer, Brasilien
1987: Kenzo Tange, Japan1986: Gottfried Böhm, Deutschland
1985: Hans Hollein, Österreich
1984: Richard Meier, USA
1983: Ieoh Ming Pei, USA
1982: Kevin Roche, USA
1981: James Stirling, Großbritannien
1980: Luis Baragan, Mexiko
1979: Philip Johnson, USA

_________________________________________________________________________

bauinformant Linkspender:

Homepage des Pritzker-Preises:
http://www.pritzkerprize.com/

Written by bauinformant

25. Mai 2009 at 15:18